Meine Übungslektion

Heute Übungslektion mit Zuhörenden und Zuschauenden, die treue Mitleser (es sind ~ 33, herzlich willkommen nach hier und nach dort) aus früheren Hospitationsberichten kennen. Es lief gut, danke allerseits für das Daumen drücken.

Aber meine Mailbox birst (hoffentlich konjugiert man bersten so), meine Pendenzenberge kippen und abgewaschen ist auch nicht. Darum sollen sich die Ergebnisse erst einmal in Ruhe hinsetzen und wenn ich das auch kann, melde ich mich mit Kurzbericht und der Beurteilung von allen als PDF. Sollen die Lernenden ruhig auch sehen.

5 Reaktionen zu “Meine Übungslektion”

  1. sasha

    … “abgewaschen ist auch nich’” ??? come on !!!
    eine abwaschmaschine ist (sogar empirisch belegt!) kostengünstiger und umweltfreundlicher als vonHand abwzuaschen (in grösseren familien) … T..?..Chill out!!! — abgesehen davon hab’ ich als junger Mann gerne abgewaschen,und ich denke, dem K. und dem (nicht mehr so kleinen.) I. wird das nicht anders geh’n!!
    Ich setze mich hiermit ganz öffentlich ein, für die entlastung dr t.m’s, im sinne der solidarität … punktschluss.
    kraft & freude! s.

  2. sasha

    naja … mit der rechtsschreibung ist’s bei mir leider nächten’s nicht mehr so weit. zum inhalt steh’ ich trotzdem!

  3. Tanja

    Dankeschön, das kann ich brauchen. Und die Abwaschmaschine steht eigentlich schon länger auf der Einkaufsliste, wir arbeiten daran.
    Die Rechtschreibung ist in Blogs und Foren sch*-egal, übrigens. Kraft & Freude - lasst uns die Begriff neu besetzen. Yeah.

  4. DB

    Übrigens: deine Art zu Unterrichten gefällt mir gut. Als Schüler würde ich mich bei dir wohl fühlen.

  5. Tanja

    Du hast mich im ersten und letzten Lehrjahr unterrichten sehen. Ich hoffe jetzt mal, du würdest dich im mittleren auch wohl fühlen :-) CU!

Einen Kommentar schreiben