e-learing: Tipps and Hints

Heute im Kurs waren unsere Medien, genauer unsere Hilfsmittel ein Thema. Ich komme sicher dann und wann noch darauf zurück. Wandtafeln haben auch ihre Tücken. und die computergeschädigte Schrift heutiger Fachlehrpersonen wäre auch einmal ein Thema. Wir hätten alle Kalligraphie nötig, wie das in China und Japan zu jeder Ausbildung gehört.

Aber eben, eigentlich wollte ich nur einige Links zum Thema e-learing platzieren.

Jürgs Tipps:

ICT-Projekt des SIBP
ICT-Drehscheibe
WIGL Gastro-Lehrmittel (kostenpflichtig)
www.e-week.ch, ein abgeschlossenes Projekt vom Dezember 2003

Und ein wenig Off Topic empfiehlt er noch das neue Buch der verrückten Experimente
samt Leseproben. Gibts natürlich auch offline zu lesen.

Tanjas Tipps:

Wenn ich etwas Neues über e-learning in deutscher Sprache und für deutschsprachige Lehrpersonen lesen will, komme ich am Weblog Netzlernen nicht vorbei, darum ist es hier ja auch seit Anbeginn verlinkt. Es hat eine wunderbare Kategorie zu diesem Thema, die regelmässig gefüttert wird. Auch das BildungsBlog hat interessante Hinweise, zum Beispiel den auf lernqualität.de. Stets nützlich auch das Weiterbildungsblog, das mir Links zu Studien und Evaluationen bietet, wie diese amüsanten Ausführungen eines Dozenten für Künstliche Intelligenz. (Nebenbei bemerkt geht es mit der Artificial Intelligence auch nicht immer so vorwärts, wie uns das mal vor zwanzig Jahren angekündigt worden ist. Also allzuweit aus dem Fenster lehnen pukto Rentabilität können sich die AI-Spezialisten nicht.)

So, das wars von meiner Seite zum Thema. Hinweise immer gern, ich kann ergänzen, im Internet ist noch viel Platz.

UPDATE 15.12.2004: Netzlernen empfiehlt das Buch eModeration, in dem es nicht um eLearning, aber um das Lehren mit dem Internet geht.

3 Reaktionen zu “e-learing: Tipps and Hints”

  1. Tanja

    Habe im Educanet2 einen Ordner für Links zu e-learning aufgemacht. Wer damit arbeitet, kann da ja laufend etwas dazu eintragen. Datieren wäre nett, weil Aktualität wichtig ist. Ich kontrolliere so oft wie möglich, ob meine Links hier im Weblog noch nicht gestorben sind.

  2. Stefan

    Super Tanja
    Leider müsste man einzeln diese Sammlung an links runterladen oder gibt es Dein Blog auch in …. Tagen?
    Gruss

  3. Tanja

    Also ich meine, du kannst die doch einmal anklicken und das was brauchbar ist zu deinen Favoriten/Bookmarks schmeissen…? Meine Sammlung umfasst mehrere hundert thematisch geordnete Favoriten, ich arbeite seit 1998 so und fahre gut damit.

    Das Internet ist kein Archiv mit festen Regeln, falls du darauf anspielst, darum kann es ja niemals ein gut geführtes Archiv oder eine Bibliothek ersetzen. Aber auch Archive und Bibliotheken sind inzwischen ein Bestandteil des Internets und das Internet ist ein Bestandteil von Archiven und Bibliotheken.

    Ich finde das eine Riesenchance, die andere Generationen nie hatten.

Einen Kommentar schreiben