Die Schule lebt

Ich gebe zu, zuerst war ich genervt. Vollbepackt angejapst mit vorbereitetem Material, das den Lehrjahren zugeordnet, in Mäppchen gesteckt, in Schränke verstaut werden musste.

Jetzt, wo endlich das Schulhaus wieder offen war und nächsten Montag der Unterricht beginnen soll. Ausgerechnet jetzt konnte ich in meinem Schulzimmer nicht zum Whiteboard, kaum zum Flipchart, zu keinem Schrank und die zusammengeschobenen Pulte waren auch überstellt.

Aber dann - dann hat es mich gerührt zu sehen, dass das Ausprobieren, Experimentieren, Reparieren, das Basteln am Erfolg und Misserfolg weiter gehen, wenn die Leute von den Hausdiensten allein im Schulhaus sind.

Um doch noch etwas auf einem Regal zu deponieren, habe ich vorsichtig eine Kurve angehoben, einen Ölspender verschoben, einen Schraubenzieher verrückt - und mich leise wieder verdrückt.

Heimlich Carrera im Schulzimmer

10 Reaktionen zu “Die Schule lebt”

  1. Ima

    Wenn man bedenkt, dass eine solche Rennbahn erst in den Frühlingsferien wieder aufgebaut werden kann… ;-)

  2. Tanja

    Ja, ich glaube auch, dass die paar Tage geschlossenes Schulhaus über Semesterwechsel nicht ausreichen werden für den Auf- und Abbau einer Carrerabahn.

  3. Stolle

    Was ist denn die schnellste Runde?
    Ich stehe ja mehr auf Märklin-Sprint.

  4. Tanja

    Stolle, ich habe keine Ahnung vom Ganzen. Ich habe die Carrerabahn auch nur dank der Weihnachtswerbung erkannt. Sie ist definitiv nicht Teil unserer Schulzimmereinrichtung.

    Märklin? Umso besser, die hatten ja heftige Umsatzeinbussen die letzten Jahre und machen doch gute Sachen. Sind einfach nicht mehr so hip.

  5. kaltmamsell

    Haha! Als Schülerin malt man sich ja so manches aus, was man in einem verwaisten Schulhaus anstellen würde - auf die Nutzung für eine ausgiebige Rennbahn bin ich nie gekommen. Genial!

  6. WEBA

    Üüh dr Donner, da hat jemand ein gar wunderliches Geschenk zu Weihnachten bekommen, mit dem mann offenbar gar wohlige Dinge tun kann, z. B. in einem Schulzimmer aufstellen.

  7. Slotman

    scheint die saison der grossen rennbahnen in verwaisten räumen zu sein. smile. gestern freuten sich mehr als ein duzend kleine und grosse mädchen und buben über dreiundvierzig meter pro runde in einem berner dojo. rennbahn brut, ohne leitplanken und steilkurven und übrigens nicht von carrera sondern von ninco. was ein spass! jedenfalls waren sich alle einig, dass dies wieder vorkommen soll. kann mensch hier ein bildli setzen?

  8. Tanja

    Mr. Slotman, der nur Velo fährt, hat nicht nur seines Kindes wegen eine Rennbahn erworben. Ach würden sich doch mehr Leute eine solche, anstatt ein zwei Autos zulegen!

    Danke vielmal für das schöne Bild! Die Bahn ist gi-gan-tisch!

    Mr. Slotmans Kind seine Rennbahn

  9. Stolle

    Märklin gibt’s auch nicht mehr im Laden, aber z.B. noch hier:
    http://www.maerklinsprint.homepage.t-online.de/
    Und bei mir zuhause.

  10. Tanja

    Danke, Stolle für den Link! Macht richtig sentimental.

Einen Kommentar schreiben