Alphabet

Als ich klein war, fragte ich mich oft, wie es wäre, im Alphabet an einem anderen Ort zu stehen. Zum Beispiel am Anfang oder ganz am Ende. Die Mitte fühlte sich so gewöhnlich an und ich wünschte mir „Aebi“ oder „Zwahlen“; das wäre etwas ganz Besonderes.

3 Reaktionen zu “Alphabet”

  1. Ima

    Weder A noch Z waren je vorhanden, immer nur dieser breite Buchstabe in der Mitte, sorry ;-)

  2. WEBA

    Und ich fands total doof, am Ende zu stehen. Da wirst du in der Schule immer zuletzt aufgerufen, wenn alle schon beschäftigt/in der Garderobe/in der Pause/sonstwo am Gackern sind. Später dann gab’s mal ein Lehrer, der hat das Alfabet von hinten aufgerollt. Das fand ich noch dööfer, weil ich dann meist die Erste war. Och, wär ich doch nur in der Mitte gewesen, damals.

  3. Silvia Mauerhofer

    Ich war perfekt, damals, Joss, ich war nicht die erste aber ich kam noch vor der Mitte dran. Und ich war immer die einzige mit J, ich glaube ich war sogar stolz darauf. Und dann habe ich geheiratet und bin mittelmässig geworden…::))

Einen Kommentar schreiben