Zwischenstand

Worüber ich bloggen würde, wenn ich weniger Schlaf bräuchte:

  • Social Media und deren Relevanz aus Sicht von Menschen u20; dazu nämlich geben meine Azubis morgen eine Weiterbildung für Lehrpersonen und Mitarbeitende der Verwaltung.
  • Eine Standortbestimmung meiner Weiterbildung zur Schulleiterin (eine Arbeit ist abgegeben, eine in der Mache, eine in Planung) und ein Ausblick für mich selbst.
  • Die Konsequenzen aus der fehlenden Integration von Zugewanderten aus patriarchalen Gesellschaften.
  • Den Wandel der Frankfurter Buchmesse im Laufe von drei Jahrzehnten (ich werde dieses Jahr ebenda zum 25. Mal meine Kilometer abrennen).
  • Die Angst meiner geschätzten, politisch versierten deutschen Freundinnen und Freunde vor der AfD, die meiner Meinung nach zu gross ist.
  • Das wunderbare Buch “Hillbilly Elegy” von J.D. Vance, weil mir selten etwas so geholfen hat, anderen meine Schwäche für Schwache, die bei näherer Betrachtung unglaubliche Stärken haben, zu erklären.
  • Leider sind meine Tage zu voll zum Bloggen und in den Nächten melden sich die Lebensjahre in Form einer Müdigkeit, die ich hoffentlich bald einmal als Geschenk betrachten werde.

    2 Reaktionen zu “Zwischenstand”

    1. Hauptschulblues

      Lange, lange, zu lange nicht gelesen von Ihnen. Hauptschulblues hofft, es geht gut.

    2. Tanja

      @hauptschulblues: Oh, danke vielmals der Nachfrage! Es geht mir soweit gut, aber ich bin im Moment schon sehr gefordert und bewege mich daher nur in kleineren Social-Media-Formaten (FB, Twitter, etwas Instagram) Meine Blogbeiträge bleiben unvollendet - aber Entwürfe hätte ich einige und hoffe fest, sie bald zu verwirklichen. Es motiviert mich natürlich zu hören, dass jemand sie lesen würde, merci!

    Einen Kommentar schreiben