Fraternité.

Libération

Bildquelle.

Wie ich es hasse, das Blog-Jahr so zu beginnen.

Aus tausend Bildern habe ich das gewählt, das mich dereinst am besten erinnern wird. Eine Zeitung die der anderen kondoliert.

Was sich geändert hat: Bei “Muhammedkrisen” in Dänemark haben sich noch viele für die Karikaturen und die Untaten der Karikaturisten entschuldigt, auch hier wurde das zuweilen in Kommentaren gefordert. Diese Naivität ist weitgehend verschwunden.

Mögen damit auch die Urteile über Aktion und Reaktion wieder ins Lot kommen. Karikaturen, Romane und andere verbale oder schriftliche Kritik sind unsere Reaktion auf die Bedrohung durch Islamisten. Die Morde, die sind eine Aktion.

Cabu, Charb, Tignous, Wolinski et les huit autres victimes: RIP.

Einen Kommentar schreiben