Ich bin eingerichtet.

Nachdem ich mein Zimmer bezogen, mich meiner Gastfamilie vorgestellt, mein Handy auf Französisch umgestellt, auch das Landi-Wetter in Welsch abonniert und einen ausgedehnten Spaziergang durchs Dorf gemacht habe, bin ich der französischen Worte leer. Morgen mehr.

Danke vielmal für alle die originellen, liebevollen und ermunternden Reaktionen auf meinen vorübergehenden Abschied aus der WKS.

2 Reaktionen zu “Ich bin eingerichtet.”

  1. Hanjo

    Bin (auch wegen meiner Erfahrungen mit dem Französischen …) sehr beeindruckt von Deinem Vorhaben – alles Gute für die Zeit in der Romandie!

  2. Tanja

    Merci beaucoup, Hanjo. Mein Vorhaben kann derlei Wünsche gut gebrauchen.

Einen Kommentar schreiben