Viele sagen,

ich hätte schwarze Ringe unter den Augen, was stimmt. Ich hatte Messedienst an der BAM. Es ist immer wieder schön mit den Achtklässlern über ihre Berufswünsche zu reden. Mit den Eltern ist es schwieriger, sie sprechen ständig für ihre Kinder. Es ist nicht leicht, das als Elter zu unterlassen, aber man muss es trotzdem.

Der erste Pegasus des Schuljahres steht kurz vor dem GzD und ich habe noch ein paar Mappen Französischaufgaben. Also wahrlich mehr Nachtarbeit, als der Teint über Vierzigjähriger erträgt. Es ist beachtlich, was die Franzosen an Frankreichkenntnis verlangen, um ein klitzekleines Diplom auszuhändigen. Von der Wiedereingliederung von Kindersoldaten über französische Regisseure und schwer momorisierbare Abkürzungen für ehemalige Kolonien und das Baguette-Mass sollte einem alles geläufig sein. Ich befürchte ehrlich, dass ich das nicht schaffe und habe mich deshalb noch nicht für die Prüfung angemeldet.

Gestern reduzierte ich meinen Schlaf noch mit etwas anderem: Erstens weil’s eine späte Vorstellung und zweitens weil’s eine anstrengende Erinnerung war: Meine keine Familie.

Eine Reaktion zu “Viele sagen,”

  1. Tisha

    Schwesterherz!

    Und wenn schon, schwarze Ringe, Baguette-Masse, die Prüfung probierst du allemal.

    Dennoch: Auf etwas mehr Schlaf*

Einen Kommentar schreiben