Stehpulttransfer

Das war ein gutes Wochenende, zum einen, weil mir Multitasking nicht schwerfiel. Ich wusch parallel zur Wäsche feine Gläser ab, ich füllte den Toilettenbedarf auf und trug Ausgeschaubtes ins Brockenhaus, ich machte Einladungen und beantwortete online und offline Post, ich kooridinierte die Februar-Termine der Sippschaft und erledigte lange liegen gebliebene Updates zweier Websites. Zum anderen korrigierte ich viel - der Zeugnisschluss steht kurz bevor. Aber nicht wie sonst zwischen unerledigtem Haushaltskram und offenen Familienfragen, sondern in der Schule. Ich nahm mein Korrekturpult unter den Arm und ins Büro (über das ich als Abteilungsleiterin verfüge) und war wesentlich schneller - weil die Schule geschlossen war und multitasken gar nicht ging. Wie konnte ich nur so blöd sein, das nicht längst so zu machen?

Stehpulttransfer

2 Reaktionen zu “Stehpulttransfer”

  1. Ima

    Johannesevangelium 5.8 feministisch:
    Sie nahm (trotz Sabbatt) ihr Stehpult unter den Arm und wandelte …

  2. Wildgans

    dieses stehpult wirkt recht fragil- für zarte redner?

Einen Kommentar schreiben


Deprecated: Function split() is deprecated in /home/blogk/nja/wp-includes/cache.php on line 215