Notiz in kollegialen Zeiten

Wir haben in der Schule meistens ein gutes Klima untereinander, in der Regel gelingt uns eine Kollegialität, die ihren Namen verdient, aber nicht permanent beim Namen genannt werden muss. Aber eben halt nicht immer. Deswegen sei hier und heute notiert, dass ich einige kollegial gesehen perfekten Schulwochen hinter mir habe, die letzten Freitag ein in jeder Hinsicht bekömmliches Weihnachtsessen mit über hundert Kolleginnen und Kollegen krönte. Heute war ich zusammen mit dem Mann privat bei einem Lehrerkollegen eingeladen und habe es erneut sehr genossen. Wir redeten ein wenig über die Schule, ein wenig über das Leben, ein wenig über das Essen und ein wenig über die Welt, schauten in die Nacht hinaus auf das beleuchtete Schloss und den schwarzen See, in dem sich die Weihnachtsdekoration des Berner Oberlandes spiegelte.

Dankes-Lebküchlein des Arbeitgebers 2010

Dieser kleine Haselnusslebkuchen von beeler gehörte zur Tischdekoration am Weihnachtsessen der Schule. (Erst scannen, dann essen.)

Eine Reaktion zu “Notiz in kollegialen Zeiten”

  1. Wildgans

    Oh, Ihr hattet es schön!
    Weiter gehe es so…
    wünscht
    Sonja

Einen Kommentar schreiben