Buch(e)

Über die Buche, Biologie der 6. Klasse 1. Seite Über die Buche, Biologie der 6. Klasse 2. Seite

Zwei Seiten aus meinem Biologieheft der 6. Klasse.

Als ich mit zwanzig Jahren das dreibändige Etymologische Wörterbuch des Deutschen (Akademie Verlag Ostberlin, 1989) erwarb, war “Buch” mein erstes nachgeschlagenes Wort. Da stand unter anderem:

Vielfach wird die Bezeichnung für identisch mit dem Namen der Buche (s.d.) gehalten; eine Entwicklung der Bedeutung von “Buche” zu “Buchstäbchen, Runenstäbchen, Rune” und weiter zu “Buchstabe” und “Schriftstück, Buch” wir aber neuerdings (aus sachlichen Gründen) bezweifelt; vlg. EGGINGHAUS in: General Lingustics 22 (1982) 99ff und bes. SEEBOLD Etymologie (1981) 290ff.

Ich freute mich, dass ich nun mehr wusste als mein Lehrer.

Eine Reaktion zu “Buch(e)”

  1. Wildgans

    Buche und Buch-
    Buchstäbchen-
    schön!
    Verleitet zum Weiterforschen!
    Bioheft auch fein- echt!
    Gruß von Sonia

Einen Kommentar schreiben