Aus dem Reisenotizbuch [15]

17. April 2007 06:00

Güterbahnhof Denver. Noch sind wir eine Stunde zu früh im Fahrplan, aber die Warnzettel im Zug und auf den Bahnhöfen lassen vermuten, dass wir verspätet in San Francisco eintreffen werden. Hier hat der öffentliche Verkehr nicht Vortritt, wenn ein Baumstamm oder ein Tier transportiert werden muss, wartet der Passagierzug. Weil ständig Tiere und Leute die Geleise überqueren, hupt der Lokführer ohne Unterburch; sehr indisch.

17. April 2007 09:30

Wir überqueren die Wasserscheide Colorado/Mississippi, also Pazifik/Atlantik und ich lerne, dass das Continental Divide hiesst. Der Zugbegleiter informiert über ein knirschendes Mikrophon darüber, dass das Wasser auch zwischen den Ozeanen hin- und her gepumpt werde.

17. April 2007 10:07

Wir stehen vor dem Moffat-Tunnel, der Zugbegleiter erzählt Anekdoten. Wir befinden uns auf 3000m und wir machen, was Schweizer zu dritt auf dieser Höhe so machen: einen Bieter.

17. April 2007 17:30

Nun haben wir die Staatsgrenze Colorado/Utah überquert. Die Ausführungen des Zugbegleiters haben vom Humorvollen ins Melancholische umgeschlagen. Er erzählt vom reissenden Colorado, der den Pazifik nicht einmal als Rinnsal erreichen werde. Das Wasser gehe ihm vor lauter Swimmingpools und Autowäscherei vorher aus.

Der Colorado River

Einen Kommentar schreiben