Tischgespräch [20]

Mutter:
Du hörst mir gar nicht zu!
Kind:
Tu ich doch.
Mutter:
Und, was habe ich gerade gesagt…?

[etc. man kennt das schon.]

Mutter:
Du hörst Vater viel besser zu.
Kind:
Das ist ja klar!
Mutter:
Das ist gar nicht klar, das geht doch nicht! … Ähm, warum soll das überhaupt klar sein?
Kind:
Das solltest du doch wissen! Das steht in jedem Buch!
Mutter:
Also gestern habe ich gerade eines fertig gelesen, da stand es definitiv nicht drin.
Kind:
Ich meine in jedem Buch über Jungs und Pubertät!
Mutter:
…?…
Kind: [langsam, jedes Wort betonend.]
DEIN-VATER-WIRD-JETZT-IMMER-WICHTIGER-FÜR-DICH.

4 Reaktionen zu “Tischgespräch [20]”

  1. lizamazo

    oh, wie ich das noch geniesse!

  2. kaltmamsell

    Siehst Du: In Wirklichkeit sollte man Kinder so lange wie möglich dumm halten. Bienchen und Blümchen, Mond aus Käse, und die Erde ist eine Scheibe. Selberdenken führt ja doch nur zu so ekligen Sachen wie Demokratie. (Aus mir spricht der Glühwein.)

  3. kblog

    Aber das Beste fehlt: Die schlagfertige Antwort der Mutter! ;)

    Ernsthaft: Was hast Du darauf gesagt, das würde mich jetzt wirklich interessieren?

  4. Tanja

    lizamazo, wart’s nur ab.
    kaltmamsell, absolut richtig!
    kblog, ich musste einfach lachen.

Einen Kommentar schreiben