Weihnachtsgruss

Ich bin in den letzten Tagen viel gereist und konnte deswegen so schön in einem Zug(e) lesen. In Basel und in Sarnen habe ich Buchhandlungen besucht, die neu mit der Ausbildung begonnen haben oder beginnen werden. Beides buchhändlerische Leckerbissen!

Nasobem, Basel

Dillier, Sarnen

Auf dem Weg habe ich mich natürlich nach weitern Buchhandlungen umgschaut, die auch ausbilden könnten und ein paar meiner fleissigen Azubis in grossen Geschäften besucht. Ich mache solche Visiten am allerliebsten in der Hochsaison, dann sehe ich die verschiedene Abläufe in den Buchhandlungen im Zeitraffer und lerne schnell, wie ein Laden funktioniert. Das ist für mich als Buchhändlerin, Buchhändlerinnen-Lehrerin und Leserin gleichermassen eine Wonne.

Jetzt aber Weihnachten!

Ignorieren Sie die ungelösten Konflikte in der Familie und auf der Welt, geniessen Sie ein paar analoge Tage mit lieben Leuten, feinem Essen und guten Büchern.

4 Reaktionen zu “Weihnachtsgruss”

  1. Herr Rau

    Ein letztes Aufbäumen des Digitalen: Dir und deiner Familie auch ein schönes Fest und frohe Tage. (Danach mache ich dann auch analog weiter.)

  2. ,vered

    Bittebitte, was sind analoge Tage??? Duden meint: entsprechend, ähnlich, verglechbar - kontinuierlich, stufenlos — durch ein und dieselbe physikalische Grösse mathematische Beziehung beschreibbar — einen Wert durch eine physikalische Grösse darstellend –

    Keine von diesen Umschreibungen hilft mir auf die Spur des Gemeinten. Also noch einmal: bittebitte!

  3. Jürgen

    ergänzend zu den jahreszeitüblichen grüße ein hinweis auf eines der animierendsten interviews dieser tage:
    jean ziegler in der neuesten ZEIT.

    dir und deiner familie alles gute im kommenden jahr!

  4. Tanja

    Thomas, Jürgen: Herzlichen Dank für die guten Wünsche.

    Vered: Wir unterscheiden - so im alltäglichen Sprachgebrauch - das Analoge vom Digitalen, was seinen Usprung in der Technologie hat. “Analoge Tage” meint also solche, an denen ich mich möglichst nur auf Informationen und Daten einlasse, die mündlich, auf Papier oder auf Vinyl abzuholen sind. Ich brauche solche Zeiten ohne Computer und Ladegeräte und wenigen Telefonaten wie andere beispielsweise Sport.

Einen Kommentar schreiben