Jahresarchiv für 2013

In die Antwort hineinleben

Monday, den 30. December 2013

Warum mag ich “Geschenkorgien unter dem Weihnachtsbaum”?
Warum werde ich alle Jahre zum “Marsch fürs Läbe” eingeladen?
Warum lese ich begeistert Teebeutelanhänger (”Ein spirituelles Leben ist sensibel und feinfühlig”)?
Warum spende ich für Syrer im Libanon?

Warum nicht für die Sudanesen in Dabaab?

Warum klingt “Oh du Fröhliche” so ernst?

Warum verstecken sich Krisen so gern in der Nestwärme?
Warum möchte […]

Schöni Wiehnachte!

Tuesday, den 24. December 2013

Frohes Fest.

Die Tanne hei Maa u Ching mau gmacht - es isch meh aus es Dotze Jahr sithäär. Sie hei Dachlatte kouft us Tannhouz im Heim u Hobby - u-n-e Metauröre derzue. I die Dachlatte hei sie derart Löcher boret, dass me d’Röre cha dürestosse. Füre Fuess het der Maa es paar Latte zämegschrubt […]

Bücher: Ein Geben und Nehmen

Sunday, den 15. December 2013

Eine Unmenge Arbeit (…). Unendliche, pausenlose Erschöpfung. Ich kann an überhaupt nichts anderes mehr denken. Ich kämpfe mit der Zeit, und dabei wird mein Kopf leer. Andererseits arbeite ich gern, und dieses Tempo… das eigentlich etwas für ganz junge Autoren ist… reisst mich mit.
- Imre Kertész in Letzte Einkehr
Lese ich gerade, habe ich bekommen. Und […]

Oh Yeah Wow: Nikolaustag

Friday, den 6. December 2013

Zum Nikolaustag das Video, das die schöne Seite meiner Jugend beschreibt. Ich weiss grad nicht mehr, woher ich den Hinweis auf OhYeahWow habe, passen würde es zu amore.s’ Fundstücken. Angeschaut hab ich’s schon hundert Mal, weil es so entspannend ist, sich in die Zeiten mit ganz anderen Mobilgeräten zurückzudenken.

Wochenrückblick

Sunday, den 24. November 2013

Vom Montag handelt mein letzter Eintrag, es ging um die Zukunft des Buchhandelsberufes. Dienstags fand das Treffen der Schweizerischen Kommission für Berufsentwicklung und Qualität im Buchhandel (kürzer: “B&Q Buchhandel”) statt. Unsere Schule war dieses Mal Gastgeberin und ich daher ein wenig erleichtert, als es vorbei war, obwohl’s gut war.
Mittwochs reiste ich in der Herrgottsfrüh […]