Jahresarchiv für 2008

Nach der Arbeit

Friday, den 19. December 2008

gehe ich einkaufen
mache ich Abendbrot
sehe ich mit dem Kind
den nächsten Tag und
seine Hausaufgaben an
bügle ich ein paar Kleider
packe ich ein paar Geschenke
telefoniere ich mit einem Schüler
trinke ich ein Glas Merlot mit dem Mann
versuche ich mich wieder bei Europeana
schaue ich die UNICEF Fotos des Jahres 2008
lese ich im vom Kollegen empfohlenen Steinfest
bin ich müde

In der Grossbuchhandlung [3]

Tuesday, den 16. December 2008

Ich geniesse es, in der Grossbuchhandlung nur einzuräumen und zu verkaufen. Bestellen (disponieren), Pausenzeiten festsetzen, Stellvertretungen für Kranke organisieren, Telefone abheben, Online-Warenkörbe leeren und Bestellungen verarbeiten – das alles machen andere.
Ich verkaufe gern, besonders in Buchhandlungen. Egal ob sie klein, gross, spezialisiert oder allgemein sind, denn ich schaue gerne zu, was passiert, wenn […]

Tagesanbruch

Monday, den 15. December 2008

Der Arbeitsbeginn in der Mall mahnt an die alten Berichte von der Fabrik, wo dunkel gekleidete Gestalten mit eingezogenen Köpfen zum Haupteingang eilen, auf flachem Schuhwerk, das einzig geeignet ist neun Stunden zu stehen mit der letzten Zigarette in den klammen Fingern vor der ersten Schicht.

Krisen-Abstracts

Friday, den 12. December 2008

Damit ich’s wieder finde: Schöne Zusammenfassung des politisch ohnmächtigen UBS-Deals aus der gestrigen WOZ: “Abnicken im Schwitzkasten” von Carlos Hanimann.
Ein kurzer Rückblick: Anfang Oktober, als sowohl JournalistInnen wie auch die meisten ParlamentarierInnen nur über Armeechef Roland Nef, VBS-Vorsteher Samuel Schmid und den desolaten Zustand der Armee reden wollten, forderten SP und Grüne dringend eine Sondersession […]

In der Grossbuchhandlung [2]

Thursday, den 11. December 2008

Ich mag Kunden und von den Hunderten, die ich schon bedient habe, sind mir nur sehr wenige im Gedächtnis geblieben, weil ich Schlechtes mit ihnen erlebt habe. Dafür viele, mit denen mich über lange Zeit eine gute Beziehung verband und viele, aus deren Wünschen und Ansprüchen ich nachhaltig gelernt habe.
Aber es ist schon interessant zu […]