Archiv der Kategorie 'Lernziele'

Hinter den Kulissen: Prüfungsvorbereitung

Monday, den 25. April 2016

Jedem anerkannten Beruf in der Schweiz liegen eine Bildungsverordnung und ein Bildungsplan zu Grunde, auch dem Buchhandelsberuf. Dem Bildungsplan folgend machen die Berufsfachschulen ihre internen Lehrpläne. Am Ende ist die Prüfung nach Plan und Verordnung - alles ist schlüssig und gut erklärbar, auch neuen Azubis und deren Eltern oder enervierten Kandidaten und deren Berufsbildnern.
Aber […]

Professional Bachelor, Professional Master

Tuesday, den 17. June 2014

Folgender Artikel und die darin geschilderten Fakten sind für Berufsbildungsleute wirklich bemerkenswert. Wer hätte das gedacht!
“Neue Titel werten die höhere Berufsbildung auf”, heute in “Der Bund” und im “Tagesanzeiger”. [Entscheid im Nationalrat vom 12.06.14: s.a. sda.]
Es wäre einerseits eine Anerkennung für uns Leute mit Berufslehre, einen “Professional Bachelor” oder gar “Porfessional Master” machen zu können. […]

Schuljahre überspringen

Sunday, den 2. February 2014

Ob Gotthelf oder aktuelle Zeitschriften der Erziehungsdirektionen: Egal, was ich über die Schweizer Volksschule lese, sie scheint mir auf das Mittelmass und höchstens noch auf die Schwachen ausgerichtet zu sein.
Das überrascht nicht weiter, denn überragende Leistungen sind in der Schweiz wenig angesehen und wenn, dann nur bei besonders bescheidenen Persönlichkeiten. Würde Roger Federer nur […]

Fragen, Antworten, Dank?

Tuesday, den 26. February 2013

Meine Kollegin Deutschlehrerin und ich haben vereinbart, dass ich Korrespondezbeispiele heraussuche, die zu wünschen übrig lassen. Es geht dabei darum, im Deutschunterricht praxisnah häufige Fehler und deren Wirkung auf den Empfänger anzuschauen. (Völlig anonymisiert oder abgeändert, versteht sich!)
Ich bekomme ganz unterschiedliche Post: Gesuche, Rückmeldungen und vor allem Fragen zu diesem und jendem von ganz verschiedenen […]

Gefragt zu werden

Friday, den 5. October 2012

finde ich eine gute Sache. Aber offenbar gelingt es mir nicht mehr, das zu vermitteln. Jedenfalls entschuldigen sich die meisten dafür, dass sie mich etwas fragen, und das ist blöd. Ich nehme an, dass es damit zu tun hat, dass ich mich recht konsequent zur Wehr gesetzt hatte. Allerdings nur in zwei Fällen:
Ich bin keine […]