Archiv der Kategorie 'Leben daneben'

Allgegenwärtiger Erklärungsbedarf

Sonntag, den 23. August 2020

Mein Leben hat sich in kürzester Zeit so sehr verändert, wie ich es mir unter guten Bedingungen nie hätte vorstellen können. Ich dachte stets, dass so grosse Verschiebungen nur unter traurigen Umständen passieren, einfach, weil sie halt müssen. Der allgegenwärtige Klärungsbedarf kommt mir entgegen. Seit ich denken kann, bereiten mir viele Verhaltensweisen, die vorausgesetzt werden, […]

Zwischenzeit

Sonntag, den 12. Juli 2020

Eine der intensivsten Phasen meiner Laufbahn ist zu Ende, jetzt habe ich Ferien. Meiner nächsten Herausforderung als Geschäftsleiterin ad interim des Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verbandes sehe ich mit Freude und Respekt entgegen. Es ist eine Aufgabe, bei der ich Kompetenzen brauchen werde, die ich in meinen ersten zwanzig Berufsjahren erworben habe. Und ich werde vieles […]

Zeichen des Abschieds

Samstag, den 11. Juli 2020

Always on the run!

Donnerstag, den 9. Juli 2020

Als Chronistin meiner selbst agierend halte ich hiermit mein Abschiedsmail an alle Mitarbeitenden der Schule fest: Subject: Always on the run! But with enough time for fun! Morgen ist mein letzter Arbeitstag. So schön, konnte ich viele von euch noch persönlich verabschieden! Ich war 22 Jahre für die WKS KV Bildung tätig, 16 Jahre davon […]

Corona News V

Montag, den 11. Mai 2020

„Ich sitze im Büro und höre Simon & Garfunkel – tja, Corona macht komische Dinge mit einem.“ So beginnt mein neuer Newsletter ans Kollegium. Ich habe Musik im Ohr, die ich seit Jahrzehnten nicht mehr gehört und niemals vermisst habe. Gestern sagte ich mir aus dem Stegreif ein Goethe-Gedicht aus der Oberstufe auf, an welches […]