Archiv der Kategorie 'Weblog?'

Aufgeräumte Vorbilder

Sonntag, den 17. Februar 2019

Mit Tomi Ungerer hat mein letztes grosses Vorbild den Jordan überschritten (alle siehe oben im Banner-Header). Das ist noch schwer vorstellbar für mich, aber tut seiner Funktion als Modell in meinem Leben bestimmt keinen Abbruch. Wer seine Stimme und französisch-deutsch gemischte Sprache hören möchte, dem sei ein Gespräch ans Herz gelegt, das Claudia Dammann 2013 […]

Reduzierte Formen

Donnerstag, den 3. Dezember 2015

Ich vermisse das Schreiben. Aber die vielen losen Enden in meinem Kopf verunmöglichen es. Das ist merkwürdig, weil Bloggen ja genau dazu erfunden worden ist, lose Enden in die Welt zu setzen, auf dass jemand die Verbindung finde und kommentiere. Meine These: Jede neue Form ist ein Versprechen auf Reduktion und gibt der vorhergehenden oder […]

Il y a une décennie

Dienstag, den 14. Oktober 2014

Heute beginnt die zweite Dekade von nja.ch.

Wandeln oder weichen

Mittwoch, den 18. September 2013

Ich wusste ja, dass Lyssa heute CEO von SPON ist und finde ihren Weg seit jeher beeindruckend und adorabel. Nur jetzt, wo sie mir in der buchhändlerischen Fachpresse begegnet, ist es merkwürdig. Wenn ich jemanden über Jahre via Blog zu kennen meine, mit Hund und als geachtete Trauzeugin und also von verschiedener Seite, dann ist […]

Es kurzet

Montag, den 20. Mai 2013

Nie hätt‘ ich gedacht, dass ich selbst am Pfingstmontag nicht einmal einen Wochenrückblick zu Stande bringe. Aber so ist es wohl vermehrt mit zunehmendem Alter und Schlafbedarf. „Guetet’s nid so churzet’s“* – ist ein typischer berndeutscher Rat für jedermann. Ob für Gestresste, Kranke oder solche in Ehekrise klingt er zwar mehr oder weniger zynisch, aber […]